Rentner mit Anfang 30 Lebensjahren, wie ist das?

Gelegentlich werde ich gefragt, wie das so ist mit 30 Lebensjahren schon Rentner zu sein und somit auch eben Rente zu beziehen. Wie ich mit der Rente so auskomme, ob das überhaupt reicht für mich und vor allem aber wie viel Geld mir als Rente zusteht. Ungläubigkeit ist das meistens, was mir mit diesen Fragen entgegenschlägt. Denn immerhin sind 30 Lebensjahre für scheinbar die meisten Menschen absolut kein Lebensalter um von sowas wie Rente überhaupt sprechen zu dürfen, geschweige denn daran gar denken zu können.

Vorurteile warten so gesehen schon innerhalb der fragenden Menschen nur darauf, selbige auch explizit zu bestätigen mit meinen nachfolgenden Antworten. Sowas in der Art wie, der tut nur so als ob um sich ein schönes Leben zu machen und damit auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung zu leben. Sozialschmarotzer eben, die sind eh alle faul und leben nur auf dem Rücken der anderen arbeitenden Menschen. Und überhaupt, sollten solche Menschen gar kein Recht darauf haben an der Gesellschaft zu partizipieren, eben sich beteiligen zu dürfen. Am besten ganz abschieben, irgendwo fern der Gesellschaft, wo selbige Harz 4, Sozialhilfe-Empfänger und Langzeitarbeitslose sowie Frührentner und dieses ganzen Gesindel unter sich sind.  Rentner mit Anfang 30 Lebensjahren, wie ist das? weiterlesen

Sommer Depression 2012

In etwa seit der Mitte von August 2012 stecke ich in einer neuen Depression, wobei selbige bedingt durch die extreme Hitzewelle der letzten Woche so richtig reingehauen hat. Denn meinen Sport im Fitness Studio konnte ich bei dieser extremen Hitze nicht machen, denn ein Versuch dessen endete in heftigen Anfällen von Schwindelgefühl sowie Gleichgewichtsstörungen und das brauche ich absolut nicht. 😕

Sport in dem Sinne, das ich im Fitness Studio etwas für meinen Körper tue hat mir persönlich bisher sehr geholfen was Depressionen angeht. Ganz gleich ob beginnend oder mitten drin, die sportliche Betätigung war und ist immer zu Balsam für meine Seele. Zwar wird die Depression nicht durch die sportliche Betätigung beendet, dafür aber sehr gut auf eine Ebene abgemildert mit der ich dann dennoch sehr gut umgehen kann in meinem eh schon beschränkten Umfeld.  Sommer Depression 2012 weiterlesen

Zensur, ist manchmal eine Notwendigkeit und zugleich aber auch nicht gern gesehen.

Zensur kommt bei mir persönlich immer dann vor, wenn mir etwas als unpassend oder bewusst mutwillig erscheint. Meistens zensiere oder lösche Ich gar Kommentare, wenn selbige beleidigend wirken oder darauf ausgelegt sind nur mal grade schnell einen Link abzustauben.

Als Mittel der Moderation mag ich Zensur eigentlich nur bedingt, denn Zensur verbirgt immer etwas und in den Medien meistens die Wahrheit. Kompromisse will ich beim Thema Zensur im Zusammenhang mit meinem Blog und meinen anderen Projekten gar nicht erst eingehen.

Besser ich mache von Anfang an direkt und unvermittelt klar, was ich erdulde und was eben nicht. Denn auf das übliche Theater, wie es in Foren meistens passiert, habe ich hier in meinem Blog und meinen anderen Projekt keine Lust. Sachliche Diskussionen, welche einen Mehrwert bieten und Anstoss zum Nachdenken beider Parteien bieten, sowas akzeptiere ich immer. 🙂

Zensur, ist manchmal eine Notwendigkeit und zugleich aber auch nicht gern gesehen. weiterlesen