Microsoft und die Tradition der Sicherheitslecks.

Der Veröffentlichungstermin ist nach wie vor der 14.09.2010 was Halo Reach angeht und doch setzte Microsoft eine Tradition fort welche schlimmer nicht sein könnte nämlich Sicherheitslecks von gar mächtigen Ausmaßen. Mir als Fan des Halo Universum tut das gleich doppelt weh, denn zum einen gesteht Microsoft mal wieder keine Fehler ein und zum anderen wird nur für die Presse was getan aber in Wirklichkeit passiert nichts.

Die Videos welche das Ende von Halo Reach auf Legendär zeigen sind bisher nicht von YouTube verschwunden, selbst nach direktem bekannt werden der Videos tat sich nichts. Die Presseabteilung von Microsoft ließ nur verlauten das Microsoft aggressiv gegen jene vorgehen würde die Halo Reach jetzt schon spielen sofern es sich um eine der illegal Versionen handelt.

Soweit mir bekannt ist funktioniert die Version von Halo Reach welche über Xbox-Live für Presseleute verfügbar war und scheinbar noch ist, gegen Eingabe eines 25 Stellen Code und durch einen Hack illegal runtergeladen wurde nur auf so genannten JTAG Konsolen.

Microsoft und die Tradition der Sicherheitslecks. weiterlesen

Geschichten entstehen im Kopf!

Alle „Halo Bücher“ habe ich gelesen, regelrecht verschlungen habe ich die Bücher um „Halo“ und den „Master Chief“ sowie dessen Entwicklung vom Kind zum Hightech Krieger! Die ersten „Halo Bücher“ habe ich wahrscheinlich schon an die 100 mal, jedes für sich einzeln durchgelesen.

Wieder und wieder kann ich diese „Geschichten“ lesen und mir im Kopf in meiner Fantasie vorstellen wie „John als Master Chief“ in seiner Hightech Rüstung als Panzer auf Beinen durch sein Leben wandelt und die Geschichte der Halos dabei enträtselt.

Am liebsten lese ich das aller erste „Halo Buch“ in dem John entdeckt wird als Kind und schliesslich zu dem „gemacht wird“ was er letztendlich ist, dem Hightech Krieger namens „Master Chief“, letzte Hoffnung der Menschheit!

Die Bücher werde ich behalten, denn die wirkliche Geschichte um „Halo“ spielt sich für mich nun nur noch in meinem Kopf ab, nicht mehr in den Spielen, in denen soviel Wiedersprüche auftauchen. Wenn ich die „Halo Bücher“ lese kann ich selber mitansehen in meiner Fantasie wie sich alles entwickelt, kann an Orte innerhalb der Geschichte von Halo gehen, wo ich in den Halo-Spielen keine Möglichkeiten zu habe.

Eben weil sich die „Halo Spiele“ so komisch und zugleich extrem kommerziell entwickelt haben, habe ich letztendlich mich von dem ganzen verabschiedet. Denn es gibt zum anderen einfach derzeit kein Spiel auf Xbox-Live was mich so sehr fesseln kann wie es die Spiele aus dem „Halo Universum“ seinerzeit konnten.

Zudem ziehe ich somit einen Schlussstrich unter das alles, meine Abneigung gegen dieses MLG zum Beispiel und halt die, in meinen Augen, nicht passende Weiterentwicklung der Halo-Geschichte!

Geschichten entstehen im Kopf! weiterlesen

Xbox-Live Spielerfahrungen

Du kannst das Spiel nicht gewinnen, du kannst es nur spielen!

Viel Zeit verbrachte ich in dieser virtuellen Welt, vielleicht war es teilweise und Zeitweise zu viel des Guten, das zu beurteilen bin ich nicht ganz im Stand, noch nicht.

Eine Lehreiche Zeit war es auf jeden Fall für mich, denn es kristallisierten sich Freundschaften heraus, die eigentlich nur Bekanntschaften waren und im Kern eigentlich noch nicht mal das. Es war eine tolle und bunte fiktive Welt in der fast alles Möglich war für diejenigen die nur genügend Zeit investierten.

Ein bisschen hechelte ich den super guten Spielern hinterher, eine Zeitlang zumindest, bis ich begriff das ich mit zunehmenden Alter immer langsam wurde.

Somit war der Traum von einer virtuellen Karriere als Profispieler erst mal ausgeträumt, obwohl ich nie wirklich ernsthaft daran geglaubt hatte sondern nur immer andere habe vorbeiziehen sehen. Auch gab es viele Spieler und Mitspieler in meiner Zeit in Halo2 denen ich viel vermitteln konnte, vieles beibringen konnte nur um dann zu beobachten wie Sie sich zurückhielten beim spielen gegen mich.

Sie alle waren so viel besser als ich und ich wurde immer langsamer, wohl aber konnte ich immer noch ein bisschen mithalten, durch die Erfahrung machte ich Zeitweise manchen Nachteil wieder wett.

Es gab viele Tage, Abende und noch mehr Nächte in denen ich zusammen mit einer kleinen, fast schon Elitären Gruppe an Mitspielern, einfach nur in der Lobby vom Spiel hockte und nur am quatschen war. Themen gab es genug, auch welche die nicht primär um das Spiel oder das Spielen allgemein gingen.

Zeitweise ging man in Benutzerdefinierte Spiele mit der kleinen Gruppe und probierte neue und alte Tricks aus, versuchte neue Variationen zu finden von alt bekanntem. Eine gute Portion Spass war immer mit von der Partie und unzählige Momente waren dabei an dem die ganze Lobby nur grölte und ausser lautem Lachen nichts zu hören war.

Der Spass stand immer im Vordergrund in Halo2, in dieser kleinen Gruppe und für mich stand der Spass am spielen immer an erster Stelle. Eine geile Zeit war es, auch wenn gleich man sich nie real gesehen hat, so war es doch eine schöne Zeit, wenn auch etwas Oberflächlich, wie ich im Nachhinein bemerke.

Xbox-Live Spielerfahrungen weiterlesen

Der Anfang [Halo3Serie]

Die Deutschen Fans stürzten sich also auf diese Meldungen und fuchtelten damit herum wie ein paar Grunts die eine neue Methanquelle entdeckt hatten. Der Verstand wurde ausgeschaltet, es ging nur noch darum das es was neues zu Halo3 gab. Der Anfang [Halo3Serie] weiterlesen