Freies Internet – Die Schattenseiten von Cloud Computing und App Stores…

Seit ich bei Google Plus dabei bin, schaue ich ab und an mal dort vorbei um nachzusehen ob ein paar neue informative Beiträge für mich dabei sind. Denn einiges was dort an kurzen Beiträgen veröffentlicht wird, erscheint so in der Form nie auf dem jeweiligen Blog zum Autor.

Richard Stallman schreibt auf SPIEGEL ONLINE über das Freie Web.

Genau so verhielt es sich auf mit dem nachfolgenden Link zum Text auf SPIEGL ONLINE welchen ich so in der Form des einfachen Link bisher nicht auf meinen abonnierten Blogs gefunden habe. Da die Beschreibung des Link zum Artikel bei SPIEGEL ONLINE schon gut klang, klicke ich selbige und gelangte schliesslich zum beschrieben Artikel welchen ich nachfolgend ein mal kopiert habe und somit unter Beachtung der CC Lizenz weiter verbreite.  Freies Internet – Die Schattenseiten von Cloud Computing und App Stores… weiterlesen

Zensur, ist manchmal eine Notwendigkeit und zugleich aber auch nicht gern gesehen.

Zensur kommt bei mir persönlich immer dann vor, wenn mir etwas als unpassend oder bewusst mutwillig erscheint. Meistens zensiere oder lösche Ich gar Kommentare, wenn selbige beleidigend wirken oder darauf ausgelegt sind nur mal grade schnell einen Link abzustauben.

Als Mittel der Moderation mag ich Zensur eigentlich nur bedingt, denn Zensur verbirgt immer etwas und in den Medien meistens die Wahrheit. Kompromisse will ich beim Thema Zensur im Zusammenhang mit meinem Blog und meinen anderen Projekten gar nicht erst eingehen.

Besser ich mache von Anfang an direkt und unvermittelt klar, was ich erdulde und was eben nicht. Denn auf das übliche Theater, wie es in Foren meistens passiert, habe ich hier in meinem Blog und meinen anderen Projekt keine Lust. Sachliche Diskussionen, welche einen Mehrwert bieten und Anstoss zum Nachdenken beider Parteien bieten, sowas akzeptiere ich immer. 🙂

Zensur, ist manchmal eine Notwendigkeit und zugleich aber auch nicht gern gesehen. weiterlesen

Mein bisheriges Leben ohne das Fernsehen funktioniert soweit sehr gut kann ich sagen.

Einer meiner ersten Artikel mit dem Gedanken zum Leben ohne Fernsehen ist zwar schon etwas her, jedoch ist aus dem ursprünglichen Gedanken mittlerweile ein Fakt geworden. Das heisst im Klartext, das Ich nun schlussendlich keinen Fernseher mehr besitze und mir der Fernseher auch nicht fehlt.

Ich bin froh das ich diesen, zumindest für mich, wichtigen Schritt geschafft habe.

Meine Meinung nach verblödet Fernsehen. Ein sehr großer Teil der Fernsehkanäle verblödet die Menschen und zwar quasi rund um die Uhr, 24Stunden gibt es ohne Pause Verblödung auf Knopfdruck im Fernsehen!

Ohne das Fernsehen komme Ich auf ganz andere Ideen wie ich meinen Tag verbringen möchte oder auch sollte und zudem habe ich zumindest nun nicht mehr das Fernsehen als Ausrede. Die einzigste quasi gedankliche Verbindung zum Fernsehen habe ich noch in form von N-TV und dessen Applikation auf dem iPodtouch.

Denn ab und zu interessieren Mich die Nachrichten und Weltgeschehnisse schon und dann eben schaue ich die Nachrichten auf N-TV an weil alle anderen Nachrichtensender mir persönlich zu unzureichend sind.

Um noch mal zurück zum Anfang des Artikel zurück zu kommen, Ich bin der Meinung das meine Entscheidung das Fernsehen abzuschaffen mein Leben positiv verändert hat.

Denn eigentlich habe ich durch das abschaffen des Fernseher schon im Jahre 2009 nichts verloren, sondern eher was gewonnen. Ich meine das ich einen Teil meiner Freiheit als Mensch damit zurückgewonnen habe und die Freiheit wieder überhaupt daran denken zu können eigenständig über etwas nachzudenken.

Meiner Meinung nach nimmt das Fernsehen sehr vielen Menschen diese Eigenschaft, über etwas selbständig nachzudenken! Das Fernsehen ist ein mitunter großes Machtinstrument, mit dem die Medien und vor allem die Politik die Menschen welche es nutzen steuern kann, wenn auch zum teil eher unbewusst.

Das Thema Einsatz des Fernsehen als Machtinstrument zum kontrollieren der Masse, werde ich aber noch mal genauer was schreiben, da das Thema sehr umfangreich ist.

Dance Battle – Shuffle vs Jumpstyle

Genau die richtige Musik für so schöne warme Tage mit viel Sonne. Richtig harte Beats und coole Jungs und Mädels dazu die diese Musik zu tanzen im stande sind. Solche Musik höre ich mitunter auch gerne, aber meistens nur dann wenn ich so richtig voll bin mit Energie.

Dance Battle – Shuffle vs Jumpstyle weiterlesen

Der seltsame Fall des Benjamin Button

ccbb_wallpaper_5_1280x1024

Der Name Benjamin Button wird mir wohl noch lange in meinem Kopf als eine sehr schöne Erinnerung herumwandern. Dieser Film war für mich ein wahrer Genuss in mehrerer Hinsicht. Etwas für die Seele und etwas für die Augen bot der Film einem, wobei das ganze ein wenig von Melancholie mit trug. Das Thema des Films worum es ging, war allerdings der Tod oder besser gesagt das Bewusstsein dafür das alle Menschen sterben werden.

Der seltsame Fall des Benjamin Button weiterlesen