Nicht vermissen.

Ich vermisse dich, höre ich relativ oft von anderen Menschen die mir selbiges sagen. Darauf sollte ich dann erwartungsgemäß das Gleiche antworten, was ich aber NICHT tue. Meistens antworte ich auf diese Aussage schlicht nicht, oder sage nur sowas wie „ich weiß“ oder eine Variation davon. Denn mir fehlt das Gefühl davon, einen anderen Menschen zu vermissen.  Nicht vermissen. weiterlesen

NICHT mögen tue ich naive und dumme Menschen.

Menschen die offensichtlich naiv sind und sich zudem so verhalten sind meistens auch dumm, zumindest ist das meine bisherige Erfahrung. NICHT mögen tue ich diese Menschen, im Sinne von, ich will NICHTS mit diesen Menschen zutun haben. Meistens funktioniert das sich von diesen Menschen fern halten sehr gut, nur vereinzelt ist das manchmal schwerer umzusetzen. Vor allem dann, wenn ich über Jahre hinweg mich der Wahrscheinlichkeit einer positiven Veränderungen bezüglich dieses Menschen und seiner Naivität sowie dummen Entscheidungen hingegeben habe.  NICHT mögen tue ich naive und dumme Menschen. weiterlesen

Ari mal etwas angepasst…

Nun habe ich mir mal die Mühe gemacht, das Ari etwas mehr an meine Bedürfnisse anzupassen. Neben den offensichtlichen Anpassungen wie die Änderungen der Schriftart in Comic Sans MS habe ich nun auch ein paar weiterführende Designanpassungen vorgenommen.

Zum Beispiel habe ich die linke omnipräsente Sidebar etwa verkleinert und zudem etwas mehr nach Links verschoben. Sofern ich das selbst noch herausfinde wie Die-Netzialisten das gemacht haben mit dem ganz weit nach Links schieben selbiger, werde ich das auch noch machen.  Ari mal etwas angepasst… weiterlesen

Die eigene Freiheit auch mal nicht zu schreiben.

Der eigene Chef sein beim Schreiben enthält auch eine Freiheit welche ich manchmal als solche gar nicht mehr wahrnehme, weil ich schlicht weg nicht darüber nachdenken. Damit meine ich die Freiheit mir selbst gegenüber auch mal nicht zu schreiben, oder gar zu müssen und das obwohl oder grade weil ich so viel im Kopf habe für den Moment an Gedanken für potenzielle Beiträge. 😀

Das ist immer wieder aufs neue erfrischend, diese Freiheit bewusst zu erleben und sich auch daran zu halten. Obwohl ich so wie die letzten paar Tage eigentlich genügend Ideen für Beiträge im Kopf habe und auch die Lust zum Schreiben vorhanden ist, ich aber dennoch nichts schreiben tue. Denn auch mal nicht jede Idee für einen Beitrag sofort in die Tat umzusetzen sondern damit ein paar Tage zu warten, ist auch sehr entspannend für mich was das Schreiben angeht.  Die eigene Freiheit auch mal nicht zu schreiben. weiterlesen

Man, hat, macht, tut, kann, soll und so weiter.

Man könnte ja jetzt sagen dass das alles total überzogen ist und die Thematik eigentlich schon sowas von überholt und nicht mehr aktuelle ist, jedoch bin Ich NICHT Jemand oder Man sondern Ich bin ICH und spreche NUR für MICH!

Denn Ich finde dieses Füllwort, welches primitivste Verallgemeinerung betreibt und dazu führt das die Deutsche Präzise Sprache immer mehr verkommt, total fehl am Platz und darüber hinaus eine abartige Erfindung innerhalb der Deutschen Sprache darstellt.

Man, hat, macht, tut, kann, soll und so weiter. weiterlesen

Neu definieren, bin Ich mit Meiner Arbeit Erfolgreich?

Knapp vor Einem Jahr am 06.02.2009 habe ich schon mal diese Frage gestellt, wobei es damals primär allgemein um die Frage nach dem Erfolg ging dabei. Nun kam mir heute in den Sinn, beim Frühstücken, das ich diese Fragestellung und Antwort darauf dann noch mal neu definieren sollte. Eben aus dem Grund heraus, da sich einige Aspekte in diesem Zusammenhang geändert haben.

Zwar nichts Grundlegendes meiner Meinung nach, aber immerhin doch schon so viel das ich darüber schreiben will. Der Erste Unterschied zum früheren Artikel ist, das ich anstatt des Wortes Blog nun Arbeit verwende, wobei die Begründung dafür doch etwas umfassender ist. Denn einzig alleine nur um diesen Einen Blog hier geht es dabei gar nicht mehr, denn mittlerweile habe ich mir ein Netzwerk geschaffen welches langsam aber stetig weiter wächst. Von daher schliesse ich mit der Bezeichnung Arbeit das gesamte Netzwerk in diese Fragestellung mit ein und nicht mehr nur diesen Blog hier.

Eine Frage der Definition!

Die Definition von Erfolg hatte ich ebenfalls schon am 29.04.2009 versucht zu beantworten, was rückblickend betrachtet schon ganz gut gelang. Die Ein oder Andere kleinere Änderungen in puncto Verständnis um dieses Thema gibt es allerdings schon, denn meine Ansichten zur Definition von Erfolg für mich persönlich haben sich etwas verändert.

Direkt von einer Weiterentwicklung dieses Verständnis will ich nicht sprechen, denn allgemein gesehen ist mein Verständnis dazu gleich geblieben. Eher hier und da ein paar Eckpfeiler oder auch Eckdaten haben sich verändert, was meine Verständnis der Definition von Erfolg für mich persönlich angeht.

Neu definieren, bin Ich mit Meiner Arbeit Erfolgreich? weiterlesen