Ein Blog zum Thema Gebühren Einzugs Zentrale kurz GEZ und all dem Drumherum!

Mein Gedanke zum Thema GEZ Eine eigenen privat geführte Webseite zu erstellen, ist zugegebener Maßen nicht wirklich neu. Denn solche Privaten Webseiten gibt es schon, vielleicht auch reichlich, zum Beispiel in der form eines Forum zum Thema GEZ mit meiner Meinung nach eher mässigen Erfolg.

Ein Forum bietet zwar die Möglichkeit zur Diskussion über ein bestimmtes Thema, oder auch über mehrere Themen, jedoch ist der Einstieg als Neuling in ein Forum so gesehen schwerer als bei einem Blog.

Zudem wird ein Forum ab einer bestimmten kritischen Größenordnung zunehmend auch etwas unübersichtlich, da bei der schieren Masse an neuen Themen und Beiträgen meistens das wesentliche auf der Strecke bleibt.

Jedoch kann ein Forum wunderbar als Nachschlagewerk genutzt werden, wobei selbiges auch für einen Blog gilt, sofern eine Nutzerfreundliche und ansprechende Nutzung des Archiv möglich ist.

Mir kommt es im Bezug auf das Thema GEZ meistens so vor, dass das Thema ansich zwar in den Köpfen der Menschen irgendwie vorhanden ist, jedoch das meistens auch schon alles ist. Irgendwie ist das Thema GEZ noch nicht so richtig in der Öffentlichkeit durchgehend präsent, zum Beispiel in form von häufiger Berichterstattung und zudem findet man brauchbare Informationen eher schwerlich.

Zwar gibt es beschriebene Informationen zum Thema GEZ und zwar massenhaft in form von Foren, allerdings ist der Zugang dazu eher beschwerlich meiner Meinung nach.

Für Mich persönlich ist das Thema GEZ ein besonderes und komplexes Thema, mit welchen ich mich beständig auseinandersetzte. Meine damaligen Anfänge zum Thema GEZ waren eher mühsam, denn der oben im Text beschrieben Einstieg in das Thema GEZ bezüglich Informationen war für Mich eher schwer.

Ein Blog zum Thema Gebühren Einzugs Zentrale kurz GEZ und all dem Drumherum! weiterlesen

Öffentlich Rechtliche ohne Punkt und Verstand

Letztens bin ich beim durchschalten der einzelnen Fernsehprogramme beim ZDF mal hängen geblieben, dort lief „Die Berlin Bilanz“ zumindest glaube ich das die Sendung so hieß. Nach ein paar Minuten habe ich dann allerdings wieder weggeschaltet, weil ich die Mehrzahl der Berichterstattung der Öffentlich Rechtlichen Sender mir nicht antun will.

heutede

Diese Sendung zur Wahl 2009 war ein klasse Beispiel wieder für mich dafür, wie heuchlerisch die Öffentlich Rechtlichen Sender versuchen den Anschluss an die neue Mediale Welt zu finden. Immer zu wies der Moderator darauf hin das man unter „wwwheutede“ in der Mediathek weiter Informationen finden könnte.

Wenn ich grade geschriebene Adresse für das Internet so eingebe in meinem Browser oder auch in jedem anderem Browser, dann lande ich definitiv nicht dort wo ich hin möchte, sondern auf der neuen Navigationshilfeseite meines Provider der Deutschen Telekom! Dass ist kein Einzelfall, das in den Berichterstattungen der Öffentlich Rechtlichen Sender solche Falschaussagen getroffen werden.

Im übrigen machen es die Privaten Sender nicht grade viel besser, aber die Öffentlich Rechtlichen Sender treiben es wahrlich auf die Spitze wie ich finde.

Öffentlich Rechtliche ohne Punkt und Verstand weiterlesen