Inhalt ist König, nicht das Design!

Der Inhalt mach einen Blog erst interessant, denn der Inhalt ist der König des Blog und nicht das Design. Content is King, so lautet es im Englischen und das dass stimmt habe ich in den vergangenen Jahren sehr oft und deutlich gemerkt.

Viele Texte bedeuteten dabei allerdings nicht gleich automatisch auch viele Besucher, sondern Qualitativ hochwertige Texte bedeuten viele Besucher. Einzigartige Inhalte bringen Besucher, keine Automatischen Aggregationen von fremden Inhalten.

Mit dem Twenty Eleven Theme will ich mich wieder zurück auf das besinnen, worum es mir persönlich beim Bloggen geht, dem Inhalt. Die Präsentation des Inhaltes ist zweitrangig und somit auch das Design. Nur ab und an vergesse ich diesen Grundsatz mal wieder, und hoffentlich hilft mir dieser Beitrag in Zukunft mich daran zu erinnern. 😉

[Update] Ich bin total in Versuchung, schon wieder was zu ändern.

UPDATE – 27. Oktober 2010 16:54: Die Idee habe Ich grade einfach mal umgesetzt!

Sowas von in Versuchung bin Ich, seit dem Ich das aktuelle TwentyTen Version 1.1 weiß nach meinen Vorstellungen und Wünschen anzupassen selbiges auch für YATTER zu verwenden. Weil irgendwie hätte das dann wieder was von Einheitlichkeit in meinem Netzwerk, eine Art von Wiedererkennung würde vielleicht sogar durch EIN DESIGN GERÜST für ALLE Projekte entstehen.

Von der Idee her wäre würde mir dieser Gedanken auf jeden Fall sehr recht sein, denn die Optische Präsentation wäre somit etwas besser und gradliniger als wie es bisher der Fall ist. Allerdings würde somit fataler weise auch diese nützliche Funktion des „Sofort-Blog-im-Frontend-Feld“ komplett in der bisherigen Form entfallen. Alternative dazu wäre dann nur noch das PostHaste Plugin, mit dem ich allerdings noch keinerlei Erfahrungen habe. [Update] Ich bin total in Versuchung, schon wieder was zu ändern. weiterlesen

Minimalismus Design – Weniger ist Mehr!?

Im vorherigen Artikel hatte ich schon eine Einführung in mein künftiges Vorhaben in puncto Design von Blog.KranzKrone geben. Diese Einführung werde ich nun beginnend mit diesem Artikel weiter ergänzen, in dem ich ein wichtiges Element des kommenden neuen Minimalismus Design behandele, die Basis!

Alles baut auf einer Basis auf, einem Konstrukt oder Struktur welche den Kern von etwas bildet. Beim Minimalismus Design ist der Kern das TwentyTen Design von wordpress.org welches auf dem aktuellen Stand der Theme(Design) Entwicklung von WordPress ist und somit gradezu prädestiniert für mein Vorhaben ist.

Denn mit dem TwentyTen als Kern, in form der Basis auf welchem die Weiterentwicklung sowie Eigenentwicklung des späteren Design aufbaut, ist somit sichergestellt das dieses Design auch für eine längere Dauer bestand hat. Also weitere Update’s von WordPress in puncto Theme(Design) sich weiterhin mit dem Design vertragen und es nicht zu Problem kommt.

Erst mal habe ich das TwentyTen in der aktuellen Version 1.1 aktiviert und werde nun in den kommenden Tage und Wochen damit beginnen die aktuelle Version 1.1 des TwentyTen weiterhin an meine eigenen Wünsche und Vorstellung anzupassen. Ein Kernelement dieses Umbau wird die Transformation von einem 2-Spalten Layout zu einem 1-Spalten Layout sein, wodurch sich dann eventuell die Präsentation des Textes etwas verändern könnte.

Allerdings will ich dieses mal nicht all zu viel an der Basisausrichtung des Textes beim Design abändern, denn Minimalismus heißt für mich auch mit so wenigen wie möglich und so vielen wie nötigen Änderungen das gesamte Design meiner persönlichen Vorlage anzupassen. Auf ein Minimum an möglichen Veränderungen also beschränken welche ich vornehmen kann und trotzdem meiner persönlichen Vorlage dabei gerecht werden.

Somit werde ich also nicht viel im Code herumwühlen und mich auf das wesentliche beschränken, wie zum Beispiel farbliche Anpassungen der Schrift und Links, sowie entfernen der Anzeige der Tags unterhalb der Artikel im auf der Indes Seite. Denn ein weiterer Bestandteil des Minimalismus Design ist für mich persönlich das mittels des 1-Spalten Layout auf genau das fokussiert wird worauf es mir ankommt, den Inhalt der Seite in form des Text!

Minimalismus Design – Weniger ist Mehr!? weiterlesen

Die richtige Artikel Mischung finden…

Die Mischung machst, so heisst es eigentlich richtig und diesen einfachen Spruch kann man genau so einfach auf das Wirken als Blog-Autor übertragen.

Für diesen Blog hier bedeutet dass im folgenden, das ich die richtige Mischung aus den verschiedenen Artikel-Formen erst ein mal herausfinden muss. Mit verschiedenen Artikel-Formen meine ich Artikel mit Videos, Bildern, oder beidem und dazu halt als Grundstruktur dann die reinen Text-Artikel.

Dies sind für mich die 3 Großen Artikel-Grundformen, welche ich in meinem Blog einbinden kann und auch abwechselnd als Abwechslung einbinden sollte.

Die quasi Kunst eines erfolgreichen Blog ist es nun diese 3 Artikel-Grundformen im richtigen Maße zueinander einzubinden und dem interessierten Leser anzubieten. Abgesehen davon kommt es natürlich dabei auch noch auf die richtige Gestaltung und Präsentation der Artikel-Inhaltes an. Einfach nur so einen Artikel dahin-klatschen wird langfristig gesehen eher negative Auswirkungen sowie Wirkungen haben.

Es ist natürlich einfacher, einen Artikel mal so grade eben zu schreiben und dann so ganz schnell zu veröffentlichen. Ohne dabei auf die Grundpunkte der Artikel-Gestaltung zu achten. Dazu gehören nämlich, Rechtschreibung, Grammatik und nicht zuletzt die Präsentation des Inhaltes.

Die richtige Artikel Mischung finden… weiterlesen