1297 gespeicherte RSS-Beiträge sind zu viel.

 

2015-10-23-06-01-09

1297 gespeicherte Artikel an RSS-Feeds zeigt FEVER aktuell, was viel zu viele sind. Ursprünglich habe ich mit dem speichern beziehungsweise markieren selbiger mal angefangen, weil ich der Meinung war das ich somit eine „kleine“ Sammlung von möglichen Vorlagen für neue Beiträge anlegen könnte. 1297 gespeicherte RSS-Beiträge sind zu viel. weiterlesen

Randnotiz wieder reaktiviert!

ZeichenWeber.de wird nicht mehr aktiv fortgesetzt werden von mir, da ich die Kategorie namens Randnotiz im BLOG dafür wieder verwenden werde. Eben so werde ich die einzelnen Beiträge aus dieser Kategorie von der Startseite fern halten, um selbige dann in Kurzform via RSS auf Zeichenweber.de anzuzeigen.

Zudem werden jene Randnotiz(en) von BranTarik.de sich ebenfalls noch dazu gesellen, wodurch Zeichenweber.de dann zu einem Aggregator speziell für die Kategorie namens Randnotiz dieser beiden Blogprojekte wird. 😉

Die Thematik Depressionen bleibt hier im Blog, wird dann jedoch nicht auf der Index angezeigt werden!

In einem Artikel im Februar hatte ich ja schon bereits über die Thematik Depressionen geschrieben, und auch dazu das ich darüber nachdachte ob ich diese spezielle Thematik in einem eigenen Projekt ausklammern sollte quasi.

Nun habe ich mich letztendlich gegen das auslagern in ein anderes Projekt entschieden und stattdessen wird die Thematik Depression im Blog hier bleiben als extra Kategorie und zudem von der Index getilgt. Im RSS-Feed des Blog werden die Artikel jedoch zu sehen sein und im Blog selbst dann nur über die entsprechende Kategorie oder eine Eintrag im Kopf-Menü des Blog.

Der Entschluss die Thematik Depression hier im Blog zu behalten hat mehrere Gründe, auf welche ich nachfolgend ein bisschen eingehen werde in paar groben Ausführungen. Die Thematik Depressionen bleibt hier im Blog, wird dann jedoch nicht auf der Index angezeigt werden! weiterlesen

YATTER.KranzKrone.de – Dahin Bitte WEITERGEHEN!

Nur um das noch mal klarzustellen, da dass einige Leser und Besucher wohl immer noch nicht richtig verstanden habe noch mal zum mitschreiben. 😀

Viel mehr von Mir kannst Du am besten auf YATTER.KranzKrone.de lesen, während hier auf BLOG.KranzKrone.de nur ab und zu etwas veröffentlich wird. Also am besten ist es dann, wenn DU auf YATTER.KranzKrone.de öfters vorbeischaust oder per RSS-Feed gleich abonnierst und bei BLOG.KranzKrone.de dann gelegentlich vorbeischaust.

Diesen sozusagen Erklärung’s Text habe Ich aus dem Grund geschrieben, weil Ich immer mal wieder gefragt wurde per E-Mail oder ICQ oder MSN oder Skype oder per Kommentar, welche nicht öffentlich erschienen, WARUM es denn mehrere Projekte oder Blogs von Mir geben würde. 😐

Ich habe mehrere Projekte oder Blogs, weil Ich eben manches Themenfeld nur speziell behandeln will oder weil Ich manches von dem was Ich so schreibe nicht in einen so genannten Sideblog auslagern will.

Deshalb gibt es eben als Hauptdomain KranzKrone.de und darunter dann die Einzelnen Projekte als Subdomains:

  1. BLOG.KranzKrone.de
  2. YATTER.KranzKrone.de
  3. APFEL.KranzKrone.de

Andere bisher noch nicht fertige Projekte gibt es auch noch, welche Ich dann veröffentlichen und online stellen sowie darüber schreiben werde wenn diese Projekte eben fertig sind. 😉 YATTER.KranzKrone.de – Dahin Bitte WEITERGEHEN! weiterlesen

Google Analytics Test ist zu Ende, keine Weiterführung für Google Analytics in meinen Projekten!

Google Analytics habe ich jetzt lange genug getestet und nun ist der Moment gekommen, wo ich Google Analytics wieder rausschmeisse aus meinen Projekten und zwar restlos. Es gibt nicht nur bessere Programme zur Statistischen Erfassung von Zugriffszahlen und Co. sondern auch Programme welche aktueller zählen als Google Analytics das bisher tut.

Erst mal stört mich, das Google Analytics nicht aktuelle Daten ausgibt und ich somit nur jeweils die Daten vom Vortag sehe. Des weiteren stört es mich, das der Algorithmus mit dem Google Analytics die Zugriffe auswertet nicht öffentlich zugänglich ist und ich somit keinerlei Verständnis für Korrektheit der Ergebnisse von Google Analytics aufbringen kann.

Das einzigstes was Google von mir nur noch wissen wird ist, welche RSS-Feed’s ich lese und sonst nichts. Kein iGoogle mehr, weg damit. Ob mich Google durch den Ausbau von Google Analytics dann nun wieder weniger oder gleichbleibend mag ist mir egal, denn letztendlich zählt was ich aus dem ganzen für mich ableite und nutze und nicht was Google meint für gut befinden zu müssen!

Google AdSense nutze ich zudem auch nicht, eben weil ich kein Monopol unterstützen will und zudem die Firmenpolitik von Google und den Umgang mit potenziellen Kunden extrem Scheisse finde. Als Suchmaschine taugt Google nur bedingt meiner Meinung nach, weil da zumindest nach meinen Ansichten, viel zu viel Kommerziell abhängig ausgegeben wird.

WordPress.com Stats mit dem Plugin bietet mir genau die Statistiken welche wichtig für meine Projekte sind, nämlich Zugriffszahlen von Seitenaufrufen. Daneben läuft dann noch Statcounter Plugin und das Semmelstatz Plugin womit ich eine gute Dreier Regelung habe.

Von 3 Statistikprogrammen liegen 2 Statistikprogramm in meiner eigenen Datenbank und nur 1 Statistikprogramm lagert die Daten bei Automattic aus. Damit kann ich sehr gut leben, solange wie es keine Datenauslagerung bei Google ist. 😉

Weg mit Subscribe to Comments ?!

Das Thema abonnieren der Kommentare beschäftigt mich schon so lange, wie ich selber in meinem Blog schreibe. Am Anfang gab es nur die Funktion, das man die neuen Kommentare zu einem Artikel nur mit Hilfe eines RSSFeed abonnieren konnte, genau so wie es bei den Artikeln üblich war.

Irgendwann später bekam man dann eine weitere Option dazu die Kommentare zu abonnieren. Diese neue Möglichkeit funktionierte per E-Mail und war am Anfang eine Alternative die man den Lesern und Besuchern gerne anbot.

Doch diese Alternative Abonnier-Funktion sollte nicht lange so einfach bleiben, denn findige Rechtsanwälte sahen darin einen Streitgrund.

Somit lebt man als Blog-Autor teilweise sehr gefährlich wenn man das Standard WordPress Subscribe to Comments Plugin auf seinem Blog einsetzt.

Um die rechtliche Problematik in Deutschland zu beheben hat sich dann Tobias Koelligan dem Problem erstmalig angenommen und eine erweiterte Version des Standard Plugin entwickelt. Nun muss man seine E-Mail erst bestätigen, bevor man weitere Benachrichtigung zu folge Kommentaren per E-Mail erhält.

Wie sicher dieses neue Verfahren nun ist kann ich nicht beurteilen, den zum einen bin ich kein Rechtsanwalt und zum anderen kenne ich nicht die rechtlichen Streitpunkte.

Weg mit Subscribe to Comments ?! weiterlesen