Ein neuer kompakter Rechenknecht als Ablösung für meinen Mac mini befindet sich im Aufbau.

Im letzten Beitrag in 2015 hatte ich schon erwähnt das mein Mac mini (Mitte 2011) im neuen Jahr 2016 dann verkauft wird. Nun baue ich als Ablösung dafür einen neuen Rechenknecht, der dann mittels Virtualisierung ein paar Programme von OS X unter Linux weiterhin vorhalten wird. 😀

Details dazu kannst du auf meinem anderen Blog in Erfahrung bringen, zudem sowohl hier wie auch dort bei Bedarf einen Kommentar hinterlassen. Ich werde auch zukünftig gelegentlich untereinander auf beide Blogs verweisen, sofern ich der Meinung bin das dieser Verweis dann Sinn macht. 😉

Wenn das nicht für Mich passt, dann funktioniert dass auch nicht für mich!

Immer wieder erlebe ich das, wenn Etwas oder eine Sache nicht für mich passt, dann funktioniert das auch nicht für mich. Kurzfristig oder Langfristig ist dabei egal, wenn das nicht passt für mich, wird das nichts mit mir und eben dem was nicht passt. Als bestes Beispiel passt dazu meine so genannte Arbeitsumgebung, oder eben mein Wohnzimmer.  Wenn das nicht für Mich passt, dann funktioniert dass auch nicht für mich! weiterlesen

Frau ist KEIN SEXSYMBOL

Auch wenn gleich ich im vorherigen Beitrag die Begriffe „SEX“ und „SYMBOL“ in Verbindung mit Frau zum Ausdruck brachte, so fühlte sich das irgendwie falsch an. Zudem schrieb ich auch dazu das mir damals die passenden Worte fehlten um das Ganze entsprechend zu beschreiben und genau daran knüpfe ich nun mit diesem Beitrag an.  Frau ist KEIN SEXSYMBOL weiterlesen

Bekanntschaft, Freundschaft, gute Freundschaft, beste Freundschaft.

Manchmal da kommt mir der Titel für einen Beitrag erst während des Schreiben in den Sinn, meistens sogar erst nachdem ich den Text fertig geschrieben habe. Dieses mal ist das allerdings mal wieder anders, denn dieses mal war der Titel das erste was mir in den Sinn kam. Denn bei diesem Beitrag geht es um ein Thema, das mich schon seit meiner Kindheit beschäftigt und für das ich bisher keine für mich passende Definition gefunden habe. Zumindest keine Definition die für mich und den Rest meines Lebens standhalten könnte, viel mehr sind das so vage Ansätze hin zu einer Art von Definition dafür.  Bekanntschaft, Freundschaft, gute Freundschaft, beste Freundschaft. weiterlesen

Achtzig zu Zwanzig, die Regel der Kommunikation für Wort und Schrift zusammen mit Design.

Wenn ich mal wieder so meine Melancholischen Momente habe, dann stellt sich mir ab und an die Frage, worum es eigentlich beim Bloggen genau geht. Allgemein für meinen Konsum von Blogs sowie auch für das beständige Schaffen von neuen Inhalten für meine eigenen Blogprojekte.

Vielleicht ist es verkehrt nach dem Sinn zu fragen, denn die Frage nach dem Sinn für etwas bezeugt nur die eigene Angst vor dem Neuen. Angst vor dem Bloggen habe ich jedoch nicht, denn ich Blogge aus dem gleichen Grund wie ein Hund sich die Eier leckt, weil ich es schlicht weg kann. Um es mal mit den Worten von Robert Basic zu beschreiben, beziehungsweise zu zitieren. Achtzig zu Zwanzig, die Regel der Kommunikation für Wort und Schrift zusammen mit Design. weiterlesen

Netbook?

Netbooks waren mal eine Randerscheinung welche sich irgendwie als kleinere sowie reduziertere Variante eines Notebook entwickelt hat. Reduziert ist beim Netbook zudem auch eine passende Beschreibung, weil das ganze System an sich reduziert ist auf ein Minimum an Ausstattung der Hardware was dann letztendlich dem Preis zugute kommt.

Vom Betriebssystem her unterscheidet sich ein Netbook für mich nicht mehr von einem Notebook, denn auf beiden System kann die jeweils aktuelle Version von Windows oder Ubuntu oder dergleichen genutzt werden.

Lediglich was die Leistung eines Netbook angeht gibt es gravierende Unterschiede zu einem Notebook, denn ein Netbook hat meistens kaum mehr als 2 GB oder maximal 4 GB an Arbeitsspeicher aufzuweisen. Der RAM eines Netbook ist nur ein Teil des Problem, denn der Prozessor ist der andere Teil des Problems in puncto Leistung bei einem Netbook im Vergleich zu einem Notebook.  Netbook? weiterlesen

JA, ich meine das verdammt ernst mit KranzKrone.de als Hauptseite oder Eingangsseite.

Die Frage, ob ich das mit KranzKrone.de wirklich ernst meine, hat mich damals doch schon etwas überrascht. Weil damals sah KranzKrone.de noch nicht so aus, wie es aktuell der Fall im Stile des Twenty Eleven und unter Verwendung des Feed WordPress Plugin womit letztendlich alle meine aktiven Blogprojekte abgefragt und zentral gesammelt werden auf KranzKrone.de!

Am Anfang war mir das aussehen von KranzKrone.de ziemlich egal, die Hauptsache für mich war das dort eine Zentrale Stelle war an dem alle Sub-Domains von KranKrone.de zusammengeführt und aufgelistet wurden, mehr nicht. Irgendwann hatte ich dann mal die Idee eines so genannten GRID-Layout erdacht und so halbwegs umgesetzt. Das ganze war eher so ein Lückenfüller, denn ich war immer zu auf der Suche nach DEM LAYOU für KranzKrone.de was meinen sonstigen Blogprojekten am nächsten kommt.

Über Sinn und Unsinn dieser Suche, bei der das Ergebnis doch eigentlich auf der Hand lag, darüber denke ich nicht mehr nach. Denn ich habe letztendlich das gefunden wonach ich gesucht habe, nämlich mittels dem Feed WordPress Plugin als Aggregator und dem Nachfolger des Twenty Ten in Form des Twenty Eleven welches darüber hinaus auch noch ein Responsives Layout darstellt.  JA, ich meine das verdammt ernst mit KranzKrone.de als Hauptseite oder Eingangsseite. weiterlesen