Kommentare sind nur ein Nebeneffekt.

Und weil mich das alles so nervt aktuell das die Menschen im fauler werden was das Kommentieren angeht, und damit ich nicht mehr unbewusst so arg da drauf schaue verschwindet die Anzeige der Kommentare nun. Überschrift und Datum, dann der Text und fertig! Wer nun kommentieren will muss seine faulen Finger mal bisschen bewegen und klicken.

Tablet PC oder Netbook oder Smartlet?

Eine tolle Überschrift ist „Tablet PC oder Netbook oder Smartlet?“ schon irgendwie, finde ich und noch viel toller als diese Überschrift ist das was sich daraus als Beitrag ergibt. Denn eigentlich hatte ich wie ich es meistens tue, mir das Themengebiet eben mit jener Überschrift ausgesucht und dann unter Beachtung von ein ein paar Eckpunkten im Kopf einfach drauf los geschrieben.

Endergebnis von diesem „drauf-los-schreiben“ ist letztendlich ein Text von 2000+ Wörtern geworden, welchen ich auch eigentlich als ganzes veröffentlichen wollte. Jedoch kam mir kurz vor der finalen Veröffentlichung eine Idee, welche ich ab und an schon mal hatte, mich aber bisher nie weiter damit beschäftigte. Dem teilen eines Textes mit mehr als 1000+ Wörtern in entsprechend kleinere Texte mit ca. 300-600 Wörtern.

Die Idee hinter diesem Gedanken, welchen ich bisher nur sehr selten und auch nur sehr sporadisch umgesetzt habe, ist der Punkt das ich selbst als Leser eines anderen Blog kaum die Lust dazu habe eine Text mit mehr als 600+ Wörtern zu lesen. Ausnahmen davon bilden lediglich Fachtexte oder Interviews.  Tablet PC oder Netbook oder Smartlet? weiterlesen

Minimalismus Design – Weniger ist Mehr!?

Im vorherigen Artikel hatte ich schon eine Einführung in mein künftiges Vorhaben in puncto Design von Blog.KranzKrone geben. Diese Einführung werde ich nun beginnend mit diesem Artikel weiter ergänzen, in dem ich ein wichtiges Element des kommenden neuen Minimalismus Design behandele, die Basis!

Alles baut auf einer Basis auf, einem Konstrukt oder Struktur welche den Kern von etwas bildet. Beim Minimalismus Design ist der Kern das TwentyTen Design von wordpress.org welches auf dem aktuellen Stand der Theme(Design) Entwicklung von WordPress ist und somit gradezu prädestiniert für mein Vorhaben ist.

Denn mit dem TwentyTen als Kern, in form der Basis auf welchem die Weiterentwicklung sowie Eigenentwicklung des späteren Design aufbaut, ist somit sichergestellt das dieses Design auch für eine längere Dauer bestand hat. Also weitere Update’s von WordPress in puncto Theme(Design) sich weiterhin mit dem Design vertragen und es nicht zu Problem kommt.

Erst mal habe ich das TwentyTen in der aktuellen Version 1.1 aktiviert und werde nun in den kommenden Tage und Wochen damit beginnen die aktuelle Version 1.1 des TwentyTen weiterhin an meine eigenen Wünsche und Vorstellung anzupassen. Ein Kernelement dieses Umbau wird die Transformation von einem 2-Spalten Layout zu einem 1-Spalten Layout sein, wodurch sich dann eventuell die Präsentation des Textes etwas verändern könnte.

Allerdings will ich dieses mal nicht all zu viel an der Basisausrichtung des Textes beim Design abändern, denn Minimalismus heißt für mich auch mit so wenigen wie möglich und so vielen wie nötigen Änderungen das gesamte Design meiner persönlichen Vorlage anzupassen. Auf ein Minimum an möglichen Veränderungen also beschränken welche ich vornehmen kann und trotzdem meiner persönlichen Vorlage dabei gerecht werden.

Somit werde ich also nicht viel im Code herumwühlen und mich auf das wesentliche beschränken, wie zum Beispiel farbliche Anpassungen der Schrift und Links, sowie entfernen der Anzeige der Tags unterhalb der Artikel im auf der Indes Seite. Denn ein weiterer Bestandteil des Minimalismus Design ist für mich persönlich das mittels des 1-Spalten Layout auf genau das fokussiert wird worauf es mir ankommt, den Inhalt der Seite in form des Text!

Minimalismus Design – Weniger ist Mehr!? weiterlesen

Blog, WebLog, Logbuch, Tagebuch, Journal?

Zugegeben ist die Überschrift für diesen Artikel nicht sehr ausgeprägt, doch wird so am besten ausgedrückt worüber dieser Artikel handelt. Es geht mir im Kern um die Definition dessen was ich hier tue, seid Jahren schon, das Schreiben in dieser Art sowie Weise.

Was genau ist das Hier eigentlich, wie definiere Ich das eigentlich und nicht wie definieren es Andere!

Im Kern ist das Wort Blog eine Wortschöpfung aus dem Englischen, welches sich aus den beiden Wörtern Web und Log zusammensetzt und woraus dann letztendlich auch der Begriff Blogger entstand. Jedoch empfinde ich diesen Begriff von Definition nicht als passend für das WAS und WORÜBER ich hier schreibe.

Als Tagebuch im klassischen Sinne empfinde ich es auch nicht, den ein Tagebuch ist meinem Verständnis nach nicht öffentlich. Selbst wenn es eine Abstrakte form eines Tagebuch wäre, so würde es dennoch nicht als Definition für mich passen.

Blog, WebLog, Logbuch, Tagebuch, Journal? weiterlesen

Ein Blogartikel von Mir in der Neue Westfälische

Per E-Mail wurde ich Gestern von meinem WordPress-Blog darüber informiert, das ein Trackback/Pingback auf manuelle Freischaltung wartet. Sowas ist eher selten, gemessen an einem Jahr, das sowas passiert. Von daher schaue ich immer sehr genau nach, woher so ein Trackback/Pingback kommt und Wer oder Was dahinter steckt.

Beschriebener zu moderierender Trackback/Pingback galt meinem Artikel zur ArbeitPlus GmbH. Beim ersten Blick wurde ich etwas stutzig, denn dort stand Neue Westfälische Zeitung als Überschrift für den Trackback/Pingback was mich dann noch mehr verwunderte.

Die Vorstellung das ich mit meinem Blog auf der Internet Präsenz der Neuen Westfälischen gelandet bin, das erfreute mich doch sehr. Also folgte ich dem Trackback/Pingback zu seinem Ursprung zurück, wobei ich dann auf dem Blogspot der Neuen Westfälischen landete.

Der Blogspot ist allem Anschein nach ein Blog, welcher als Kolumne von der Neuen Westfälischen geführt wird. Genauere Informationen über den Blogspot findet man auf selbigem. Finde das schon toll, das ich es mit meinem Blog schon soweit geschafft habe, bis zur Regionalen Tageszeitung und in dessen Onlineredaktion. 😀