Achtzig zu Zwanzig, die Regel der Kommunikation für Wort und Schrift zusammen mit Design.

Wenn ich mal wieder so meine Melancholischen Momente habe, dann stellt sich mir ab und an die Frage, worum es eigentlich beim Bloggen genau geht. Allgemein für meinen Konsum von Blogs sowie auch für das beständige Schaffen von neuen Inhalten für meine eigenen Blogprojekte.

Vielleicht ist es verkehrt nach dem Sinn zu fragen, denn die Frage nach dem Sinn für etwas bezeugt nur die eigene Angst vor dem Neuen. Angst vor dem Bloggen habe ich jedoch nicht, denn ich Blogge aus dem gleichen Grund wie ein Hund sich die Eier leckt, weil ich es schlicht weg kann. Um es mal mit den Worten von Robert Basic zu beschreiben, beziehungsweise zu zitieren. Achtzig zu Zwanzig, die Regel der Kommunikation für Wort und Schrift zusammen mit Design. weiterlesen

Ein Weblog im Internet » Hier bloggt Erich

Bei der Seitenüberschrift Ein Weblog im Internet » Hier bloggt Erich schmunzelte ich schon ein bisschen, weil es so nach Standard ohne Sinn klang. Das Design(Theme) des Blog hingegen wirkt sehr stilsicher in meinen Augen, wobei ich diese Gestaltung in form eines quasi Kubus sehr elegant finde.


Als erstes habe ich natürlich nach einer Möglichkeit gesucht, mir dieses schöne Design herunterzuladen, meistens steht ein Link dazu im Fußbereich. Jedoch brachten mich diese Links nicht weiter, wobei ich Anfangs vermutet hatte dass das Design auf der Sandbox Umgebung aufbaute.

Ein Weblog im Internet » Hier bloggt Erich weiterlesen