PC im Eigenbau in der nächsten Runde mit dem BitFenix Prodigy als Upgrade!

Mein letzter Beitrag zu meinem PC im Eigenbau liegt schon etwas weiter zurück, und dennoch ist dieses Thema nach wie vor für mich sehr aktiv. Denn so ganz zufrieden mit dem was ich geschaffen habe, bin ich immer noch nicht. Dabei liegt die Unzufriedenheit weniger an der verbauten Hardware des PC, sondern viel mehr an dessen Äußerlichkeiten namens Gehäuse.

Damals als ich mit der Idee zum PC im Eigenbau begann, da suchte ich bereits schon in den Bereichen namens Midi sowie Mini-ITX und fand meistens nur Schrott, bezüglich meines ästhetischen Empfinden was PC-Gehäuse angeht. Entweder waren selbige zu groß für meinen Geschmack was Midi-Maße anging oder aber wirkten insgesamt zu klobig für Mini-ITX! Letztendlich kam dann der Aerocool Rs-9 Devil Red Edition im Midi Tower ATX Format sowie in Schwarz als PC-Gehäuse zum Einsatz, was für mich damals auch eine durchaus passende Stilvolle Entscheidung war.  PC im Eigenbau in der nächsten Runde mit dem BitFenix Prodigy als Upgrade! weiterlesen

Ein andauerndes kommen und gehen der XBOX 360 zusammen mit dem Halo Universum…

Eine Kuriose Sache ist das schon bei Mir, mit dem Spielen irgendwie. Insgesamt 3mal habe Ich eine Xbox360 gekauft und wieder verkauft, wobei eigentlich nur 2mal davon wirklich zählen, aber das ist eine andere Geschichte.

Das Interessante an der Thematik Xbox360 und Ich ist dabei, das die Zeitspanne zwischen den Momenten wo ich eine Xbox360 hatte und den Momente wo ich keine Xbox360 mehr hatte immer länger wurden. Aktuell habe ich wieder eine Xbox360, wobei sich das die nächsten Tage auch schon wieder ändern kann, weil es irgendwie eine verzwackte Situation mit der Xbox360 ist.

Hassliebe und die Folgen…

Obwohl ich jetzt den passenden Abstand zum fiktiven Halo Universum habe und obwohl wie gesagt die Abstände zwischen dem Haben und Nicht-Haben einer Xbox360 immer länger werden, so verbleibt irgendwie noch sowas wie eine Restverbindung. Etwas hält mich noch am fiktiven Halo Universum und veranlasst mich bisher immer wieder dazu, eine Xbox360 zu kaufen und wieder zu verkaufen.

Das interessanteste an diesem Phänomen ist für Mich jedoch, das sobald ich eine Xbox360 habe und ein paar Minuten Halo gespielt habe ich quasi Sofort wieder die Lust am Spiel selbst verliere. Andere Spiele sind keinerlei Optionen für mich, weder aus dem Bereich Strategie noch Ego-Shooter oder dergleichen, was wohl vielleicht an der Zerrissenheit in mir selbst liegt das ich dieses bisher andauernde Hin und Her erlebe. Ein andauerndes kommen und gehen der XBOX 360 zusammen mit dem Halo Universum… weiterlesen

Minimalismus ist eine Naturphilosophie welche für Blog.KranzKrone am besten passt!

Mir schwebt das so eine Idee zum zukünftigen Design von Blog.KranzKrone im Kopf herum, was in etwa so den Stil von uarrr oder nasendackel als Vorbild hat. Auf das wirklich essenzielle beschränken will ich das neue Design, der quasi Ursprung des Begriffes Blog, soll es werden und sein. Ein ambitioniertes Ziel, denn bisher war mein Blog alles andere als Schlicht oder Einfach, eher waren es ausladende oder komplexe Design’s die meinen Blog schmückten.

Genau das will ich aber ändern, aus mehreren Gründen, welche ich nachfolgend in einer Liste mal nenne.

  • So viel wie nötig, mit so wenig wie möglich
  • Essenz des Blog
  • Schlichtheit
  • Einfachheit

Diese Begriffe, aus welchen der Kern meines Vorhabens besteht, umfassen jedoch noch mehr wesentlich mehrere Gründe. Zum Beispiel solche Gründe die für sich alleine genommen gar nicht so arg relevant erscheinen, sondern erst in der Wechselwirkung mit anderen Gründen zu einem kolossalem Großen und Ganzen werden.

  1. Fokussieren auf das wesentliche, den Inhalt welcher durch den Text repräsentiert wird.
  2. Inhalte mit Persönlicher Note.
  3. Qualität anstatt Quantität.

Qualität und Quantität sind wichtige Säulen meines Denken und Sein, diese Zwei wichtigen Punkten möchte ich nun auch in meinen Texten unvermittelt wiedergeben. Zwar tue ich das bereits schon, aber nicht in der Form wie ich es mir vorstelle denn ein Teil des Design ist immer noch auf den Kommerz ausgerichtet, sprich die Werbung.

Werbung wird auch weiterhin innerhalb meiner Projekte vorkommen in verschiedenen Formen, jedoch will ich diese Werbung eher so einbinden das selbige den Textfluss sowie Lesefluss nicht mehr in dem Maße stört wie das bisher der Fall ist meiner Ansicht nach.

Vollkommenheit oder Perfektion gibt es nicht, denn das bedeutet Stillstand. Im Universum kommt weder das Eine noch das Andere vor, für Mich gilt gleiches im Sein wie auch im Leben. Von daher wird mein Schaffen also darin bestehen, dieses Verständnis in ein passendes Design umzusetzen was diese Art des Schreibens unterstützt.

Wenn Dir das Geschriebene zu hoch ist vom Verständnis her, oder Du der Meinung bist das Selbiges schon mal da war und Ich nur mal wieder etwas altes wiederhole zum X-ten mal, dann spar Dir am besten deine Worten in form eines Kommentar. Denn Ich lege keinerlei Wert mehr auf Kommentare die nicht zum Text passen, meiner Ansicht nach, womit somit schon beim letzten Punkt wäre nämlich dem Kommentieren.

Viele Kommentare habe Ich erduldet in der Vergangenheit, vieles freigeschaltet und noch mehr toleriert was manch ein Kommentator in form von Worten zu machen Text schrieb. Kommentare die nicht zum Inhalt des Textes passen oder gar gänzlich anderes implizieren werden zum einen gelöscht und des weiteren als Spam markiert.

Drastisch mag das vielleicht für den Stammleser sein und unverständlich für den Gelegenheitsbesucher. Beide Ansichten sind jedoch irrelevant für mich, denn Mich interessiert nicht der Massenstrom oder gar die vermeintlich und Selbsternannten Spezialisten dieser Welt. Interessieren tun mich die Menschen und Dinge der Welt, welche Anders als Anders sind und zwar definitiv ganz Bewusst.

Statistiken – Februar 2010

Pünktlich zum 1. März gibt es die Statistiken für den vergangenen Monat Februar 2010 welcher mit 8.585 Seitenzugriffen wieder deutlich unter dem Wert vom Januar 2010 liegt.

Diese Schwankungen bei den Seitenzugriffen ist aber nicht so schlimm wie ich finde, den Rückblickend betrachtet geht es dennoch weiterhin aufwärts. Da mich neben den Werten für die Seitenzugriffe auch die Besucherwerte interessieren, gibt es nun einen weiteren Service für Statistiken für meinen Blog.

Seid November 2009 zählt StatCounter im Hintergrund fleissig mit, was Seitenzugriffe und Besucherzahlen angeht. Somit habe ich seitdem eine weitere Vergleichsmöglichkeit zum bisherigen Stats Plugin von WordPress sowie Semmelstatz Plugin.

Statistiken – Februar 2010 weiterlesen

Wie viel ist mein 20 Zoll iMac noch wert?

Ein paar aktuelle Bilder von Meinem iMac habe ich grade mit meiner Kodak Zi8 gemacht und heute Abend schon wird das entsprechende Angebot auf Ebay dann eingestellt.

Meine Preisvorstellungen für das Angebot auf Ebay werde ich dann ähnlich gestalten wie damals schon bei meinem Macmini als dieser verkauft wurde.

Soweit Ich das abschätze kann, basierend auf Anderen beobachteten iMac Angeboten bei Ebay, werde ich wohl so zwischen 500€ bis 700€ für meinen 20 Zoll iMac noch bekommen, wobei über 600€ für mich in Ordnung wäre!

Wie viel ist mein 20 Zoll iMac noch wert? weiterlesen

Die Weihnachtsmann-Währung

pagerank

Das Google eine Datenkrake ist und zudem versucht das Internet mittels dem bekannten PageRank zu knechten und zu kontrollieren dürfte bekannt sein. Eben so dürfte bekannt sein, das der Google PageRank so mal gar nichts über eine Webseite oder Blog aussagt.

Dennoch wird der PageRank, grade bei Teliad als Hauptauswahl Kriterium für die Linkvermietung hergenommen was die Bewertung einer Webseite oder Blog angeht. Der Google PageRank ist also eine Linktausch-Währung für Plattformen wie Teliad oder sonst wen.

Die Weihnachtsmann-Währung weiterlesen

Macmini – Was ist mein Mac noch wert?

Wenn sich dieses Jahr nun seinem Ende neigt, dann hat mein Macmini mir ganze Zwei Jahre sehr gute Dienste erwiesen. Der kleines Mac aus der großen Mac Familie von Apple, war immer stets an meiner Seite und hat mich durch viele Höhen und Tiefen in der Virtuellen wie auch in der Realen Welt begleitet. Noch nie gab es einen Systemabsturz oder irgendwelche anderen Ausfälle zu beklagen, was ich durchaus sehr zu schätzen weiß.

Nie hat mich mein Macmini bisher im Stich gelassen oder mir irgendwas verweigert, stets zu Diensten war er mir jeden Tag aufs neue. Der Macmini hat mein Leben bereichert und mir manche schönen Dinge gezeigt. Doch nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich mich von meinem Macmini trennen werde. Denn leider kann man den Macmini nur begrenzt aufrüsten und genau das ist der Grund, warum ich meinen Macmini wieder verkaufen werde.

Macmini – Was ist mein Mac noch wert? weiterlesen